Das Ende der Megamaschine

“Das Ende der Megamaschine” – Lesung und Gespräch

Die zweite Veranstaltung der gemeinsamen Veranstaltungsreihe “Let’s talk about a Revolution – Klima, Wandel und Kapitalismus“ steht vor der Tür.

Warum schreitet die ökologische Zerstörung des Planeten trotz unzähliger Klimagipfel ungebremst voran? Warum sind immer mehr Menschen auf der Erde von Armut betroffen oder müssen fliehen, obwohl noch nie so ungeheure Reichtümer angehäuft wurden wie heute? Warum erweisen sich die globalen Eliten als unfähig, die Richtung zu ändern, obwohl seit Jahrzehnten klar ist, dass unsere Lebensweise hin zu einem planetaren Crash führt?

Um Antworten auf diese Fragen zu finden, blickt der Journalist Florian Scheidler in seinem Buch „Das Ende der Megamaschine“ 5000 Jahre in der Menschheitsentwicklung zurück. Auf der Suche nach den Wurzeln heutiger Krisen deckt er wirkmächtige Machtstrukturen auf, die eine sozialökologische Transformation blockieren.

Im Anschluss an die Lesung wollen wir mit dem Autor und dem Publikum ins Gespräch kommen und fragen, wie der Ausstieg aus der „Megamaschine“ gelingen, Machtstrukturen überwunden und Transformationsprozesse angestoßen werden können.

Hier alle wichtigen Daten zur Veranstaltung:

Donnerstag | 14. April | 18:30 Uhr
Franckesche Stiftungen | Halle
Franckeplatz 1 | Haus 31 | HS 1. Etage
Eintritt frei

Wir freuen uns auf euch,

eure GHG

Kommentare sind deaktiviert.